Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"

Jeder 17. Jugendliche verlässt in Deutschland die Schule ohne Abschluss – und damit mit schlechten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Eine im Juli 2017 aktualisierte Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf. Sie beschreibt auch Maßnahmen, wie Städte und Kreise für mehr Chancengerechtigkeit in Sachen Bildung sorgen können.
Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Einschulung integrative katholische Grundschule am 2. September 2017 in Neuzelle


Bistumswallfahrt in Neuzelle am 3. September 2017


Caritas-Familienrallye am 9. September 2017 auf dem Wilhelmsplatz in Görlitz


Bildungsseminar BFD 27+ am 14. und 15. September 2017 in Görlitz


Podiumsdiskussion "Wählt Menschlichkeit" am 15. August 2017 um 19:30 Uhr im Dresdner Haus der Kathedrale, Schloßstraße 24
>> Mehr Informationen ...


Caritas-Straßensammlung für Familien mit sozialen Lebenserschwernissen vom 16. bis 25. September 2017 im Bistum Görlitz


Bildungsseminar für FSJ und BFD unter 27 (Gruppe I und II) vom 18. bis 22. September 2017 in der Katholischen Jugendbildungsstätte Don-Bosco-Haus Neuhausen


Caritas-Sonntag am 24. September 2017 von 10 bis 13 Uhr in der katholischen Kirche in Finsterwalde

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2015
Titelbild Jahresbericht 2016
Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Caritas-Kampagne 2017

Zusammen sind wir Heimat

Caritas-Kampagne 2017 - Fußball
Die Caritas setzt sich für eine offene Gesellschaft ein, in der sich Menschen einander Heimat geben. Wir richten den Blick darauf, wie sich Einheimische und Zugewanderte begegnen, sich kennen lernen und gemeinsam aktiv werden können. Und wir fragen: Wie entsteht eigentlich Heimat? Wird Heimat wirklich weniger, wenn man sie teilt? Mehr...
 

Heimatfilm Deutschland

 
Aktuell
Webbanner Keys of Hope

"Keys of Hope": Caritas-Kampagne zum Syrien-Konflikt  

Flüchtlingsnot: Caritas-Hilfen für Menschen auf der Flucht: Bitte helfen Sie!

Webbanner






 



 
Zukunftsdialog Caritas 2020
Zukunftsdialog Caritas 2020

 

 


 
Flüchtlinge und Migranten
 
Cottbus, 16. August 2017

9. Tag der offenen Tür in Weißwasser

Pfarrer Christoph Lamm und Gemeindereferentin Esther Starre erhalten zum Abschied ein kleines Geschenk.

Am 12. August öffnete die Caritas-Einrichtung in Weißwasser ihre Türen. Die Besucher konnten sich an diesem Tag über die Arbeit des Tagestreffs, der Tafel und der Behindertenhilfe - ambulant betreutes Wohnen - informieren. Bei Kaffee, Kuchen, Bratwurst und Steaks sowie Spaß und Spiel erlebten die circa 240 Besucher, darunter Vertreter der Stadt und Nachbarn, bei gutem Wetter einen abwechslungsreichen und informativen Nachmittag. Für Kurzweil und Unterhaltung sorgten mit ihren Darbietungen der Kalinka-Chor, die "Tanzmäuse" sowie der Zauberer Hartmut Schirrock. Großen Anklang fand auch der Trödelmarkt, eine Tombola für Groß und Klein, eine Hüpfburg sowie die lustigen Spielgeräte im Garten. Dieser Nachmittag wurde von den Mitarbeitern aber auch genutzt, um Pfarrer Christoph Lamm und Gemeindereferentin Esther Starre zu verabschieden. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Beteiligten, die diesen Tag zu einem Erfolg werden ließen.

 
Cottbus, 15. August 2017

Ein Dankeschön für ehrenamtliches Engagement
Teilnehmer des Sommerfestes

Auch in diesem Jahr konnte die Caritas-Regionalstelle Cottbus den ehrenamtlichen Helfern im Strafvollzug auf eine besondere Weise ihren Dank aussprechen. Passend zur sommerlichen Jahreszeit wurden alle Helfer am 28. Juli zu einem Grillfest auf dem Gelände des Katholischen Kindergartens in Cottbus eingeladen. Nach der Eröffnung um 16 Uhr hatten sowohl die neu geschulten als auch die langjährig erfahrenen Freiwilligen die Möglichkeit, in gemütlicher Atmosphäre zusammenzukommen und sich über die verschiedenartigen Erfahrungen und Erwartungen hinsichtlich ihrer Tätigkeit auszutauschen. Das gut gedeckte Büfett, bei dem sich jeder mit einer selbstgemachten Speise beteiligte, sorgte nicht zuletzt für ein rundum gelungenes Fest für alle. 
Die Kontakt und Servicestelle für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe ist ein Projekt des Ministeriums der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. Weitere Informationen dazu sind erhältlich unter der Telefon-Nr.03 55 38 00 37 34 oder unter www.caritas-cottbus.de

 
Dresden, Cottbus, 15. August 2017

Plakat zur Podiumsdiskussion Wählt Menschlichkeit
Sächsische Spitzenkandida-ten zur Bundes-tagswahl streiten um die gerechte Gesellschaft

"Wählt Menschlichkeit!" - Unter diesem Titel diskutieren am Freitag, 15. September, in Dresden sächsische Spitzenkandidaten zur Bundestagswahl über Herausforderungen von Sicherheit, sozialer Gerechtigkeit und Wohlstand.
>> Mehr Informationen ...

 
Cottbus, 14. August 2017

Sommerfest im Caritas Familienzentrum
Kinder spielen mit Sand.

Bereits zum dritten Mal fand am 3. August im Caritas Familienzentrum in Cottbus das Sommerfest statt. Unter dem Motto "Blumenkinder im Sommerzauber" trafen sich viele große und kleine Stammgäste sowie auch neue Besucher. Bei Sonnenschein, einem verzauberten Feengarten mit vielfältigen Spielmaterialien und kunterbunten Leckereien fanden die Teilnehmer des Sommerfestes einen Ort der Erholung, des regen Austausches und erlebten einen schönen, sommerlichen Nachmittag. Für jedes Alter war etwas dabei: So gab es eine Krabbelwiese für die ganz Kleinen, die mit ihren Eltern die verschiedenen Bewegungsmöglichkeiten erkundeten, Bastel- und Schminktische sowie eine Sandkiste mit versteckten Zaubersteinen zum Ausgraben für Kleinkinder und für die Kinder im Schulalter verschiedene Ballspiele. Für gute Unterhaltung sorgte zudem ein Musiker, der Kinder- und Volkslieder am Keyboard spielte und bereits am Kaffeetisch der Senioren zum Schunkeln animierte.
Wir danken alles Besuchern und freuen uns schon auf das nächste Jahr!

 
Cottbus, 11. August 2017

Mitgefühl kennt keine Obergrenze - Wählt Menschlichkeit
Titelbild der Sozialcourage Herbst 2017

Die aktuelle Ausgabe der Sozialcourage zeigt auf, was uns und Ihnen wichtig ist 

Vor der Bundestagswahl beginnt die Caritas in Deutschland ihre Aktion "Wählt Menschlichkeit". Es geht nicht um eine Empfehlung für eine Partei. Es geht um die Werte und Ideale, die unser gesellschaftliches Zusammenleben braucht. Die Caritas setzt sich dabei besonders ein für Menschen in Not. Dabei liegt uns besonders am Herzen, Armut zu bekämpfen und Altersarmut vorzubeugen, Arbeitslosigkeit zu bekämpfen, Familien zu unterstützen und zu fördern, Bildungsgerechtigkeit und Teilhaberechte zu stärken, Schutzbedürftige aufzunehmen und Migration zu gestalten. Dabei lehnen wir ganz entschieden rassistische, antisemitische, religionsfeindliche, unwahre und hetzerische Ansichten und Positionen ab. Bitte tun Sie das auch. Gehen Sie zur Bundestagswahl. Wählen Sie. Wählen Sie Menschlichkeit.
Auf den Regionalseiten des Bistums Görlitz berichtet Rita Lehmann, wie und warum sie in unser Bistum kam und über ihre Arbeit in Kirche und Caritasverband. Außerdem gibt es einen Beitrag über das Selbstkontrolltraining SKOLL, ein Programm für den verantwortungsvollen Umgang mit Suchtmitteln und anderen Suchtphänomenen. Berichtet wird zudem über einen Fach- und Erfahrungsaustausch zum Thema Inklusion in der "Schule für alle" Neuzelle und über ein Benefizkonzert des Trios Port116 in der Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt.
"Sozialcourage“ ist die bundesweite Zeitschrift der Caritas für ehrenamtlich Engagierte und Interessierte. Ein kostenloses Heft erhalten Sie über den Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. oder den Deutschen Caritasverband auf Anfrage.
Infos: www.sozialcourage.de und www.caritas.de/magazin/zeitschriften/sozialcourage/goerlitz/

 
Cottbus, 31. Juli 2017

Seniorenfreizeit der Caritas-Regionalstelle Cottbus

Seniorengruppe bei Stadtbesichtigung

Was allein zu beschwerlich scheint - das wird in der Gruppe wieder möglich!

Am 11. Juli begab sich eine Gruppe von Seniorinnen und Senioren auf die Reise nach Jauernick, um im "Sankt Wenzeslaus-Stift" gemeinsam eine Woche Urlaub zu verbringen. Diese Reise ist ein besonderes Angebot an ältere Menschen, denen ein selbständiger Urlaub aus gesundheitlichen Gründen schwer möglich ist. Organisiert und durchgeführt wurde diese, inzwischen zur Tradition gewordene Seniorenfreizeit, von zwei Mitarbeiterinnen der Caritas-Regionalstelle Cottbus. Sie standen den sieben Seniorinnen und Senioren während ihres Urlaubs mit Rat und Tat zur Seite. Vom Haus wurde die Gruppe mit Herzlichkeit aufgenommen und leckerstem Essen versorgt, so dass kein Wunsch offen blieb. Ein reichhaltiges Urlaubsprogramm sorgte für viel Abwechslung: Ausflüge führten die Teilnehmer zum Stadtbummel nach Görlitz und in die Ausstellung zur "Altstadtmillion" sowie nach Zittau und Jonsdorf. In der modernen Kapelle in Olbersdorf wurde geistliche Rast gehalten und mit dem früheren Hausleiter des Wenzeslaus-Stiftes eine kleine Andacht gefeiert. Weitere Ziele waren die Schaumanufaktur Herrnhut, der Kirchsaal der Herrnhuter "Brüdergemeine" und der dazu gehörende Gottesacker. Im polnischen Café "Zur Stifts-Mühle" wurden köstlichste Torten verspeist und bei einem anschließenden Spaziergang am Berzdorfer See die entsprechenden Kalorien wieder abgelaufen. Es wurde auch Geburtstag gefeiert, da es in diesem Jahr gleich drei Geburtstagskinder gab. Wer sich einfach nur erholen wollte, blieb vor Ort in Jauernick, streifte durch das idyllische Bergdörfchen, ruhte im Garten aus oder genoss eine Rückenmassage. Abends wurden Karten gespielt, gesungen oder Geschichten vorgelesen. An einem weiteren Abend wurde Ingrid Schmidt, Referentin des Seelsorgeamtes Görlitz, begrüßt. Sie gestaltete einen interessanten Abend zum Thema "Heilige Hedwig". Am Sonntag teilte sich die Gruppe, um die Gemeindegottesdienste der katholischen und evangelischen Kirche in Jauernick zu besuchen. Bei Regenguss, Blitz und Donner reiste die Gruppe an, ging allen folgenden Regenschauern geschickt aus dem Wege und reiste nach einer Woche mit Sonne im Herzen und vielen Erlebnissen im Gepäck bei herrlichstem Sonnenschein wieder ab. Und so hoffen alle auf ein Wiedersehn im nächsten Jahr.  

 
Cottbus, 26. Juli 2017

Neuer Name für die integrative katholische Grundschule
Festgottesdienst in Neuzelle am 19. Juli

Zum Ende des Schulaufbaus am 19. Juli bekam die integrative katholische Grundschule in Neuzelle einen neuen Namen. Die Schulkonferenz und der Vorstand haben sich für den Begründer der Sankt Florian-Stiftung, Pfarrer Florian Birnbach, entschieden und ehren damit einen engagierten Mann, dessen Herz Zeit seines Lebens für Kinder schlug. Unermüdlich setzte er sich mit Begeisterung, Bittgängen und -schreiben sowie viel Geduld für ihre Belange ein und legte damit auch den Grundstein für die heutige Schule, die sich jedem Kind individuell zuwendet und in einer angenehmen Lernatmosphäre hilft, Potentiale zu entfalten. In diesem Sinne soll das Anliegen von Pfarrer Florian Birnbach und seine Entschlossenheit zum Wohle von Kindern auch in Zukunft weitergetragen werden.

 
Cottbus, 25. Juli 2017

Projektwoche der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle Hoyerswerda

Festveranstaltung am 22. Juni

Gruppenfoto Projektwoche der KBS Hoyerswerda in Dresden 2017

"Nun Freunde, lasst es mich einmal sagen
  Gut wieder hier zu sein - gut euch zu sehn
  Mit meinen Wünschen, mit meinen Fragen
  Fühl ich mich nicht allein
  Gut euch zu sehn....."

Mit diesem Song von Hannes Wader wurde das 15-jährige Jubiläum der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle (KBS) eröffnet. Dieser Songtext hat bereits seit Jahren eine tiefere Bedeutung für die Menschen, welche die KBS besuchen. Es sollte ein besonderes Fest werden, ein Fest für die Besucher und Besucherinnen der KBS Hoyerswerda. Es ist normal, abends zum Feiern an besondere Orte zu gehen, ein Open air Konzert anzuhören und vieles mehr. Aber für Menschen mit psychischen Problemen, mit einer psychischen Erkrankung, ist diese gesellschaftliche Teilhabe oft nicht möglich oder aber nur mit Begleitung und in einem guten sozialen Gefüge. Aus diesem Grund wurden ganz bewusst ein Abend, ein besonderer Ort und eine besondere Künstlerin gewählt und Gäste dazu eingeladen. Normalisierung und gesellschaftliche Teilhabe, das sollte umgesetzt werden. Es war ein sehr schönes Fest, welches den Abschluss einer Projektwoche im Sonnenhof Dresden Hellerau vom 19. bis 23. Juni bildete.
>> Mehr Informationen ...

 
Cottbus, 21. Juli 2017

Gemeinsame Presseerklärung

Potenziale Geflüchteter zur Fachkräftesicherung nutzen - Zugang zur Ausbildung für geflüchtete Personen erleichtern

Ein Zusammenschluss von Bildungs- und Integrationsträgern, Flüchtlingsorganisationen, Wohlfahrtsverbänden, Kammern und Gewerkschaften (DGB-Regionen Ost-, Süd- und Westbrandenburg) im Land Brandenburg fordert den Zugang zu Ausbildungsverhältnissen für Geflüchtete zu erleichtern und vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres die „Ausbildungsduldung“ landesweit einheitlich und praxisorientiert im Sinne eines aktiven Integrationsgedankens umzusetzen. Dazu bedarf es unbedingt einer regulären statusunabhängigen Ausbildungsförderung für alle Auszubildenden. Mehr Informationen...

 

 
Cottbus, 21. Juli 2017

Ostsee wir kommen
Abfahrt Kinderfreizeit Zinnowitz 2017

Kinderfreizeit der Caritas in Zinnowitz kann losgehen

70 Kinder aus dem Bistum Görlitz und ein Team von Betreuern machten sich heute auf den Weg nach Zinnowitz auf der Insel Usedom. Für die nächsten 14 Tage sind dort Spiel, Spaß und Bildung geplant. Viele der Kinder kommen schon seit vielen Jahren mit, einige sind zum ersten Mal dabei. Das Team wird alles daran setzen, dass es für alle Teilnehmer ein unvergessliches Abenteuer wird. „Wir hoffen, dass die Kinder das von uns vorbereitete Programm annehmen“, so Arkadiusz Müller, Leiter der Freizeit. Ausflüge in die Natur, Kreativphasen, Erlebnispädagogik und vieles mehr werden bestimmt für jede Menge Eindrücke sorgen, von denen wir danach gerne berichten. Bis dahin also…

An dieser Stelle sei auch den Fördergebern wie dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport - Brandenburg, dem Bonifatiuswerk, dem Bistum Görlitz und der Stadt Cottbus noch einmal ausdrücklich für ihre Unterstützung gedankt! Ohne diese Unterstützung wäre ein so wertvolles Angebot nicht möglich.