Direkt-Links
Initiative
Logo Initative Transparente Zivilgesellschaft






Caritas-Studie

"Bildungschancen vor Ort"

Jeder 17. Jugendliche verlässt in Deutschland die Schule ohne Abschluss – und damit mit schlechten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Eine im Juli 2017 aktualisierte Studie der Caritas deckt Gründe für diese hohe Quote auf. Sie beschreibt auch Maßnahmen, wie Städte und Kreise für mehr Chancengerechtigkeit in Sachen Bildung sorgen können.
Mehr Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Tagung des Ausschusses Bau, Finanzen und Liegenschaften des Caritasverbandes der Diözese Görlitz e.V. am 22. Januar 2018 im St. Johannes-Haus Cottbus


Bildungsseminar für FSJ und BFD u27 vom 19. bis 23. Februar 2018 in Neuhausen


Bildungsseminar für BFD ü27 am 22. und 23. März 2018 in Görlitz


Diözesancaritasrat am 24. März 2018 im St. Johannes-Haus Cottbus

CariNet - Login für Mitarbeiter/-innen
Logo CariNet
Jahresbericht 2016
Titelbild Jahresbericht 2016
Katholische Kirche

Logo Bistum Görlitz



Ansprechperson bei Verdacht eines sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen sowie an erwachsenen Schutzbefohlenen durch Kleriker oder andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im kirchlichen Dienst im Bistum Görlitz

Dr. Frank Schilke
Grünswalder Straße 14
15926 Heideblick
E-Mail: frank.schilke@web.de
  
Freie Wohlfahrtspflege
Logos der Mitglieder der Liga der Freien Wohlfahrtspflege




Die Liga ist der Zusammenschluss der Freien Wohlfahrtspflege. Mitglieder sind die Arbeiterwohlfahrt, die Caritas, das Deutsche Rote Kreuz, das Diakonische Werk, der Paritätische Wohlfahrtsverband sowie die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland.

Liga Brandenburg

Liga Sachsen

 

Caritas-Kampagne 2018

Jeder Mensch braucht ein Zuhause

Caritas-Kampagne 2018 - Familie







In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Die Caritas-Kampagne 2018 will zeigen, wie man bezahlbaren Wohnraum schaffen kann. Denn ein Zuhause für jeden darf in einem reichen Land wie Deutschland nicht Privileg sein, sondern Grundrecht. 
 

 
 
Aktuell
Webbanner Aktion 10 Gebote

Aktion Zehn Gebote

Immer mehr Menschen in Deutschland werden wohnungslos. In allen Ballungszentren und sogar im ländlichen Raum ist Wohnungslosigkeit auf dem Vormarsch. Es ist Zeit, Wohnungsnot zu sehen und zu handeln.
>> Mehr Informationen


Webbanner Keys of Hope

"Keys of Hope": Caritas-Kampagne zum Syrien-Konflikt  

Flüchtlingsnot: Caritas-Hilfen für Menschen auf der Flucht: Bitte helfen Sie!

Webbanner






 



 
Zukunftsdialog Caritas 2020
Zukunftsdialog Caritas 2020

 

 


 
Flüchtlinge und Migranten
 
Cottbus, 19. Januar 2018

Malteser Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) eröffnet am 26. Februar 2018 im St. Carolus Krankenhaus
Ärzte des MVZ am Malteser Krankenhaus St. Carolus (v.l.: MUDr. Lucie Strupova, Katharina Altmann (MFA), Carolin Weckwerth (MFA), Chefarzt Nils Walther, Oberärzten Christine Krause (Ltd.)

Die Geschäftsführung der Malteser Sachsen-Brandenburg gGmbH gibt bekannt, dass das neue chirurgisch-ambulante Versorgungszentrum am 26. Februar 2018 in Betrieb genommen wird. Das Team unter der Leitung von Oberärztin Christine Krause wird Patienten innerhalb des chirurgischen Spektrums von Allgemeiner-, Viszeral- und Gefäßchirurgie umfassend betreuen. Die Malteser stärken damit das Angebot der niedergelassenen Ärzte und Fachärzte in der Region.

 
Cottbus, 18. Januar 2018

Gründung einer neuen Sucht-Selbsthilfegruppe in Cottbus

Am 17. Januar trafen sich in der Cottbuser Caritas zehn Menschen mit Alkoholproblemen und gründeten eine neue Selbsthilfegruppe. Unter Begleitung von Suchttherapeut Alexander Lattig wurden Termine vereinbart sowie Verantwortungen (Schlüssel- und Raumverantwortlicher) mit Namen festgelegt. Alle Teilnehmer sind bereits seit etwa einem Jahr im regelmäßigen Kontakt mit der Suchtberatung und dies mit dem Ziel, ein abstinentes und damit zufriedenes Leben zu entwickeln. Die weiteren Treffen werden in völliger Eigenverantwortung und ohne Begleitung durch Herrn Lattig erfolgen. Somit wird der Selbsthilfe voll Rechnung getragen. Die Gruppe trifft sich jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 17 bis 19 Uhr in der Cottbuser Südstraße 1.

 
Jeder Mensch braucht ein Zuhause - Jahreskampagne der Caritas 2018

Caritas-Studie: Hohe Wohnkosten bedeuten erhebliches Armutsrisiko

Jahreskampagne der Caritas 2018 - Rentner in der Badewanne

In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Mit der Caritas-Kampagne wollen wir zeigen, wie man bezahlbaren Wohnraum schaffen kann. Denn ein Zuhause für jeden darf in einem reichen Land wie Deutschland nicht Privileg sein, sondern Grundrecht. "Wohnungsnot ist zu einer sozialen Wirklichkeit geworden, die gesellschaftspolitisches Konfliktpotenzial birgt", betont Caritas-Präsident Peter Neher zum Start der Caritas-Kampagne. Zunehmend werden Familien, alte und einkommensschwache Menschen oder Studenten in Großstädten und Ballungsgebieten aus Stadtvierteln verdrängt.
Die aktuelle Caritas-Studie „Menschenrecht auf Wohnen“ zeige deutlich, wie knapper Wohnraum und steigende Mieten tief in das Leben der Menschen eingreifen. „Immer mehr Menschen erfahren, dass sie nahezu chancenlos auf dem Wohnungsmarkt sind. Oder sie müssen mehr als ein Drittel ihres Einkommens für Miete und Wohnkosten ausgeben. Wenn zunehmend der Geldbeutel bestimmt, wie sich Stadtteile und Quartiere zusammensetzen, führt dies zu einem Auseinanderdriften von Milieus und schwächt so den gesellschaftlichen Zusammenhalt“, macht Neher deutlich.
>> Homepage der Kampagne www.zuhause-für-jeden.de
>> Statement des Caritas-Präsidenten  
>> Video zur Kampagne 2018

 
 
Cottbus, 08. Januar 2018

Sternsinger im Caritasheim Mengelsdorf
Sternsinger vor dem großen Weihnachtsbaum im Foyer des Caritasheimes.

"Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit" - für dieses Anliegen baten die sechs Sternsinger am 5. Januar die Bewohner des Caritasheim "St. Hedwig" in Mengelsdorf um Unterstützung. In Begleitung von Pfarrer Norbert Joklitschke erzählten sie über die Aktion Dreikönigssingen und brachten mit Liedern und kleinen Texten den Bewohnern, Mitarbeitern und dem Haus den Segen. Bei dem anschließenden Gottesdienst in der Kapelle der Einrichtung wurden die Sternsinger und die anderen Kinder durch den Pfarrer besonders einbezogen.

 
Cottbus, 05. Januar 2018

Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit

Sternsinger in der Geschäftststelle des Caritasverbandes in Cottbus

Sternsinger in der Caritas-Geschäftsstelle Cottbus

Als kleine Könige verkleidet brachten am 5. Januar Kinder der Cottbuser Propsteigemeinde "Zum Guten Hirten" auch in die Geschäftsstelle des Diözesancaritasverbandes den Segen "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus". "Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit!" lautet das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2018. Kinder sind durch internationales Recht in fast allen Staaten der Erde vor Ausbeutung geschützt - eigentlich. Die Wirklichkeit sieht anders aus. Weltweit arbeiten 168 Millionen Kinder und Jugendliche. Die meisten tun das nicht freiwillig, viele werden ausgebeutet und missbraucht. Allein in Indien, dem Beispielland der Aktion Dreikönigssingen 2018, arbeiten rund 60 Millionen Kinder. Die Folgen für das Leben und die Entwicklung junger Menschen sind verheerend. Gegen das Unrecht der ausbeuterischen Kinderarbeit setzen sich die Projektpartner der Sternsinger in Indien und weltweit ein. Sie bieten arbeitenden Kindern geschützte Räume, sorgen für Unterricht und Ausbildung und helfen dabei, die Lebensumstände armer Familien zu verbessern, damit die Kinder nicht zum Einkommen beitragen müssen. Und sie befreien Kinder aus schlimmsten Formen der Sklaverei. Zugleich sorgen sie auf vielfältige Weise dafür, arbeitende Kinder selbst zu stärken.
Die Aktion Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Seit Beginn im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt eine Milliarde Euro gesammelt. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger' und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.500 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.
Hier können Sie den Film zur diesjährigen Aktion anschauen.

 
Cottbus, 03. Januar 2018

Malteser Krankenhaus St. Carolus investiert
Station 4 im Malteser Krankenhaus St. Carolus. Stationsleiterin Schw. Adina Halaris vor einem Patientenzimmer mit der neuen Beschriftung aus Ziffern und Bilder.

Projekt zur integrativen Behandlung von Demenzpatienten

Ein Viertel aller Bewohner Sachsens ist über 65 Jahre alt. Im Malteser Krankenhaus sind es mehr als die Hälfte der Patienten. Je älter ein Mensch wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einer Demenzerkrankung. "Die Malteser haben deshalb ihre Strategie auf Altersmedizin, Palliativmedizin und Demenzbetreuung ausgerichtet. Eine eigene Fachstelle schult die Mitarbeiter in den Malteser Kliniken," erklärt Pflegedirektorin Daniela Kleeberg. Durch die Zunahme der älteren und alten Patienten steigen die Anforderungen an die Pflege. Das Malteser Krankenhaus St. Carolus hat jetzt ein Modellprojekt zur integrativen Behandlung von Demenzpatienten im Krankenhaus gestartet.

>> Mehr Informationen ...

 
Cottbus, 19. Dezember 2017

Traditionelle Adventswanderung mit den Besuchern der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle (KBS) Hoyerswerda am 18. Dezember

Teilnehmer an der Wanderung spielen Gitarre und Querflöte in der Hütte.

Alle Jahre wieder treffen sich die Besucher der KBS Hoyerswerda in Königsbrück zur Biberhütten-wanderung. Die Lieder, Gedichte und Geschichten sorgten für eine gute Adventsstimmung, welche durch den gefrorenen See an der Hütte, den in der Mittagssonne glänzenden Schnee und das knisternde Feuer besonders untermalt wurde. Das Picknick mit Schnittchen und heißem Punsch rundeten diese schöne Atmosphäre ab. Gudrun Michling, eine Besucherin der KBS, brachte ihrer Freude über diese alljährliche Tradition mit einem selbst geschriebenen Gedicht zum Ausdruck.
>> Mehr ...

 
Cottbus, 15. Dezember 2017

So viel Heimlichkeit - Adventszeit im Caritas Familienzentrum Cottbus

Eltern mit ihren Kindern während der Adventsrunde.

Am 11. und 12. Dezember wurde es im Familien-zentrum ganz kuschelig und es lag vorweih-nachtliche Stimmung in der Luft. Wir feierten eine kleine und eine klitzekleine Adventsfeier mit den Eltern und ihren Kindern aus den verschiedenen Gruppen (Baby-/Krabbelgruppe, Eltern-Kind-Treff) des Familienzentrums. Alle Gruppen haben sich einige Zeit zuvor vorbereitet: Es wurden gemeinsam Plätzchen gebacken und kleine Geschenke (Geschenkanhänger, Baumschmuck, Karten, Windlichter) gestaltet. Zudem boten die Mitarbeiterinnen wie in jedem Jahr diese individuellen Geschenkideen beim alternativen Weihnachtsmarkt auf dem Klosterplatz an. Auch ein kleiner Adventstisch im Familienzentrum bietet allen Besuchern die Möglichkeit, selbstgemachte Basteleien zu erwerben. Alle Vorbereitungen mündeten in gemeinsamer Zeit in den Gruppen, die mit Singen, gemeinsamer Tischrunde und besinnlichen Beiträgen auf Weihnachten vorbereiteten. Im Austausch mit den Besuchern wurde bei dieser Gelegenheit schon an den Konzepten für thematische Angebote im neuen Jahr gearbeitet. Den Ausklang bildete am 14. Dezember das gemeinsame Singen der Eltern-Kind-Gruppe mit den Senioren im Hause.

Wir wünschen allen, die diese Arbeit unterstützen, eine frohe Weihnachtszeit und danken für ein ereignisreiches Jahr der Begegnung und Zusammenarbeit.

 
Cottbus, 14. Dezember 2017

Bewohner des Caritasheimes "St. Hedwig" gehen mit Grundschülern auf Sternenreise
Die Grundschüler bei ihrem Auftritt im Foyer des Caritasheimes.

Als Anfang Oktober die Eltern der Klasse 3 der Grundschule Reichenbach anfragten, ob Sie für die Klassen-weihnachtsfeier unser großes Foyer nutzen dürfen, da sie Eltern und Großeltern das Stück „Sternenreise“ vorführen wollen, kam sofort der Gedanke: Das ist ein tolles Programm für unsere Bewohneradventsfeier! Und so nahmen am 13. Dezember 21 Kinder mit ihrer Klassenlehrerin die Bewohner mit auf eine Reise zu den Sternen. Jeder Stern stand für ein Land und dessen Bräuche und Lieder zum Weihnachtsfest. Bei dem anspruchsvollen Programm mit Texten, zum Teil anderssprachigen Liedern und Musikstücken mit Klanghölzern, Gitarren und Geige verging die Zeit wie im Fluge und beeindruckte Bewohner und Mitarbeiter der Sozialtherapeutischen Wohnstätte für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. Am kommenden Montag, den 18. Dezember „entführen“ die Neun- und Zehnjährigen im adventlich geschmückten Foyer bei Kaminfeuer ihre Familien.

 
Caritas-Kinderfreizeit 2018

Kinderfreizeit in Zinnowitz vom 27.07. bis 03.08.2018

Der Caritasverband der Diözese Görlitz e.V. lädt in den Sommerferien 2018 wieder zu seiner inhaltlich gestalteten Kinderfreizeit in das Sankt Otto-Haus für Begegnung und Familie nach Zinnowitz ein. Alle Gruppen werden in gewohnter Weise durch erfahrene ehren- oder hauptamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen betreut. Die Freizeit wird erstmals eine Woche in der Zeit vom 27.07. bis zum 03.08.2018 stattfinden. Bitte beachten Sie: Bereits gedruckte Ausgaben der Jahrespläne von Bistum und Jugendseelsorge Görlitz sind so zu lesen und dahingehend jeweils zu korrigieren, dass nur die darin genannte erste Woche gilt. Wir freuen uns, auch im nächsten Jahr diese spannungs- und erlebnisreichen Ferientage damit wieder in erwartungsgemäß guter Qualität anbieten zu können. Über unsere Regionalgeschäftsstellen in Cottbus und Görlitz können Schulkinder von 6 bis 14 Jahren zu der beliebten Kinderfreizeit angemeldet werden:

Region Cottbus: Tel. 0355 3800370
E-Mail: regionalstelle@caritas-cottbus.de
Region Görlitz: Tel. 03581 420020
E-Mail: regionalstelle@caritasgoerlitz.de