Ihre Ansprechpartner:

Markus Adam
Caritas-Region Cottbus
Südstraße 1
03046 Cottbus

Telefon: 03 55 38 00 37 30 
Fax: 03 55 38 00 37 48 
E-Mail:
regionalstelle@caritas-cottbus.de   

Ursula Wilkowski
Caritas-Region Görlitz
- Dienststelle Görlitz -
Wilhelmsplatz 2
02826 Görlitz

Telefon: 0 35 81 42 00 20
Fax: 0 35 81 42 00 29 
E-Mail:
regionalstelle@caritasgoerlitz.de

Ursula Wilkowski
Caritas-Region Görlitz
- Dienststelle Hoyerswerda -
Ludwig-van-Beethoven-Straße 26
02977 Hoyerswerda

Telefon: 0 35 71 97 92 56
Fax: 0 35 71 97 83 55 
E-Mail:
regionalstelle@caritas-hoyerswerda.de  

Markus Adam
Caritas-Region Cottbus
- Dienststelle Senftenberg -
Bahnmeistergasse 6
01968 Senftenberg

Telefon: 0 35 73 26 98
Fax: 0 35 73 14 05 55 
E-Mail:
regionalstelle@caritas-senftenberg.de

 
Caritas-Regionen  

Die Caritas-Regionen

Die Caritas-Regionen nehmen die Aufgaben des Caritasverbandes auf der örtlichen Ebene wahr. Für die einzelnen Kreise befinden sie sich in folgenden Städten:

in Cottbus
(Stadt Cottbus und die Landkreise Spree-Neiße
und Oder-Spree

in Senftenberg
(Landkreise Ober-Spreewald-Lausitz, Elbe-Elster,
Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming)

in Görlitz
(Görlitz und Niederschlesischer Oberlausitzkreis)

in Hoyerswerda
(Stadt Hoyerswerda und Kreis Kamenz).

Die Regionen bieten Allgemeine soziale Beratung an. Sie haben spezielle Beratungsdienste je nach örtlichen Gegebenheiten aufgebaut. Darüber hinaus übernehmen sie Trägeraufgaben für die Fachdienste, zum Beispiel Sozialstationen, ambulante Angebote für behinderte Menschen oder Begegnungsstätten.

Die Regionen sind für die Gemeinwesenarbeit und die sozialpolitische Anwaltschaft der Caritas in ihrem Einzugsbereich verantwortlich. Sie arbeiten dabei mit den anderen Wohlfahrtsverbänden und weiteren Trägern sozialer Einrichtungen, den Landkreisen und den Kommunen partnerschaftlich zusammen.

Der Caritasverband hat seine Wurzeln in den katholischen Pfarrgemeinden. Die Regionen fördern die zumeist ehrenamtlich geleistete caritative Arbeit in den Pfarrgemeinden des Dekanates mit ihren personellen und sachlichen Möglichkeiten. Sie suchen die Koordination mit den Seelsorgern und caritativ engagierten Gemeindemitgliedern und erfahren dadurch Anregungen und praktische Unterstützung für ihre Arbeit in der Gesellschaft.