Diözesan-Caritasverband Görlitz, 18.01.2018

Gründung einer neuen Sucht-Selbsthilfegruppe in Cottbus

Am 17. Januar trafen sich in der Cottbuser Caritas zehn Menschen mit Alkoholproblemen und gründeten eine neue Selbsthilfegruppe. Unter Begleitung von Suchttherapeut Alexander Lattig wurden Termine vereinbart sowie Verantwortungen (Schlüssel- und Raumverantwortlicher) mit Namen festgelegt.

Alle Teilnehmer sind bereits seit etwa einem Jahr im regelmäßigen Kontakt mit der Suchtberatung und dies mit dem Ziel, ein abstinentes und damit zufriedenes Leben zu entwickeln. Die weiteren Treffen werden in völliger Eigenverantwortung und ohne Begleitung durch Herrn Lattig erfolgen. Somit wird der Selbsthilfe voll Rechnung getragen.

Die Gruppe trifft sich jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat von 17 bis 19 Uhr in der Cottbuser Südstraße 1.

Weitere Infos zu diesen Themen: