Diözesan-Caritasverband Görlitz, 19.09.2018

3. Ehrenamtstreffen in Potsdam

Am 12. September trafen sich schon zum dritten Mal die ehrenamtlichen Helfer im Strafvollzug der Projekte der Caritas-Region Cottbus, der Caritas-Region Frankfurt/Oder und des Humanitas e.V. Brandenburg. Wolfgang Hänsel vom Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz begrüßte die nach Potsdam angereisten Ehrenamtlichen.

Anschließend berichtete die stellvertretende Landesvorsitzende des WEISSEN RING, Barbara Richstein, über dessen umfangreiche Tätigkeitsfelder - Opferhilfe, Engagement für Opferrechte und die Präventionsarbeit. Es folgte ein spannender Austausch über die Erfahrungen von Frau Richstein im Bereich des Opferschutzes und von den Ehrenamtlichen im Bereich der Straffälligenhilfe. Da Frau Richstein auch Landtagsabgeordnete der CDU-Fraktion ist, konnten wir bei einer spontanen Führung durch den Landtag einen Blick hinter die Kulissen der Politik werfen.

Die Kontakt- und Servicestelle für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe ist ein vom Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz gefördertes Projekt, welches in der Straße der Jugend 23, 03046 Cottbus ansässig ist. Die Ansprechpartnerin ist Johanna Zabka.

Kontaktdaten:
Telefon: 03 55 38 00 37-34
Fax: 03 55 38 00 37-46
E-Mail: johanna.zabka@caritas-goerlitz.de
Die Sprechzeiten sind Dienstag von 13 bis 17 Uhr und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr.

Weitere Infos zu diesen Themen: