Diözesan-Caritasverband Görlitz, 15.01.2019

Kleine Sternsinger bringen den Segen in Form eines Engels

Wie in jedem Jahr kommen die kleinen Sternsinger aus dem katholischen Kinderhaus St. Raphael, um den Senioren des Caritas-Begegnungstreffs und den Mitarbeitern im Caritas-Haus St. Elisabeth den Segen des menschgewordenen Gottes für das neue Jahr zu bringen. Dabei betonte Pfarrer Norbert Christoph in der Segensandacht, dass es in dieser sehr schnelllebigen Zeit immer auch wichtig ist, Ereignisse und Geschehenes nachklingen zu lassen. So auch die Botschaft von Weihnachten: Gott wird Mensch, einer von uns. Die Zusage „das ist mein geliebter Sohn“ gilt somit auch für jeden von uns. Wir sind geliebt und angenommen und können so die Liebe an die Menschen, die zu uns kommen und zu denen wir gehen, weitergeben.

Die Sternsinger aus dem Kinderhaus hatten in diesem Jahre eine kleine Überraschung mitgebracht – selbstgebastelte Engel mit einem kleinen Licht. Sie hatten sich in der Adventszeit mit dem Thema „Engel“ beschäftigt und haben ihren diesjährigen Segenswunsch in Form eines Engels den Erwachsenen mitgebracht.

Weitere Infos zu diesen Themen: