Kontakt:
Caritas-Regionalstelle Cottbus
Dienststelle Cottbus
Straße der Jugend 23
03046 Cottbus
 
Telefon: 03 55 38 00 37 35
Fax: 03 55 38 00 37 46
 
Ihr Ansprechpartner:
Johannes Ringelhann
 
Förderung
Logo Land Brandenburg - Ministerium der Justiz






Logo EU - Sozialhilfefonds

Europäischer Sozialfonds im Land Brandenburg


Investition in Ihre Zukunft
 
 
Straffälligenhilfe  

Caritas-Regionalstelle Cottbus

HSI - Haftvermeidung durch soziale Integration


HSI Ein Modellprojekt, gefördert durch das Land Brandenburg und den Europäischen Sozialfonds. Die Anlauf- und Beratungsstelle der Caritas ist ein Partner im landesweiten Netzwerk HSI. Gemeinsam mit diesen Partnern erfolgt eine Integration der Straffälligen und Haftentlassenen im Land Brandenburg.

Unsere Zielstellung:

  • Soziale Integration von Straffälligen, Haftentlassenen und Haftgefährdeten durch die Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit,
  • Verbesserung der individuellen Zugangsvoraussetzungen der Zielgruppen auf dem Arbeitsmarkt,
  • Aufbau eines landesweiten Netzes der Freien Straffälligenhilfe, das gestützt wird durch eine Zentrale Informationsdatenbank (ZABIH) .

Unsere Zielgruppen:

  • Männer und Frauen, deren Entlassung aus dem Freiheitsentzug bevorsteht, Haftentlassene sowie Probanden der Bewährungshilfe,
  • säumige Geldstrafenschuldner, die bereit sind, zur Abwendung einer Ersatzfreiheitsstrafe gemeinnützige Arbeit zu leisten,
  • kriminell gefährdete Jugendliche und Heranwachsene, die als Reaktion auf bereits begangene Taten freizeitentziehende Sanktionen zu erwarten haben.

Unsere regionalen Partner:

  • die Justizvollzugsanstalten
  • die Sozialen Dienste der Justiz
  • die Sozial- und Jugendämter
  • die Arbeitsämter
  • Bildungsträger
  • Industrie- und Handelskammer
  • Handwerkskammer
  • klein- und mittelständische Betriebe
  • etc.
Weitere Infos zum Thema »Straffälligenhilfe«